Musikalische Matinee 2020

Musikalische Matinee mit Julia Golkhovaya

Liebe Mitglieder,
sehr geehrte Damen und Herren,

zu unserer diesjährigen „Musikalischen Matinee“ möchten wir Sie herzlich am

Sonntag, den 25. Oktober 2020 um 11.30 Uhr

in das Neersener Schloss einladen. Wir freuen uns, dass wir auch in schwierigen Zeiten unsere Tradition fortsetzen können.

Zu Besuch sind die beiden Ausnahmekünstler Matthias Balzat (Cello) und Julia Golkhovaya (Klavier), die Werke von Ludwig van Beethoven, Franz Schubert, György Ligeti und Cesar Franck spielen werden.

Wir bitten um vorherige Anmeldung

Da das Platzangebot durch das Abstandsgebot begrenzt ist und wir eine Anwesenheitsliste führen müssen, bitten wir um vorherige Anmeldung per E-Mail oder über unser Kontaktformular. Bitte geben Sie dabei Name, Adresse und Telefonnummer an.

Mit herzlichen Grüßen,
Vorstand des Fördervereins

 

Julia Golkhovaya

wurde in St. Petersburg, Russland, geboren.

Im Alter von sechs Jahren erhielt sie ersten Unterricht in Klavier und Komposition. Als Zehnjährige debütierte sie mit dem D-Dur-Klavierkonzert von J. Haydn. 1999 absolvierte Julia Golkhovaya die Spezialmusikschule für begabte Kinder am St. Petersburger Konservatorium. Von 2000 bis 2007 studierte Julia Golkhovaya bei Prof. Anatol Ugorski an der Musikhochschule Detmold, welche sie mit dem Konzertexamen abschloss.

Weitere musikalische Impulse sammelte sie in Meister­kursen bei Homero Francesch, Rudolf Kehrer, Amadeus Webersinke und Andras Schiff.

Seit 2009 ist sie Dozentin für Klavier und Korrepetition an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf.

Matthias Balzat

ist ein Cellist aus Auckland, Neuseeland.

Er stammt aus einer musikalischen Familie – die Mutter ist Pianistin und auch seine sechs Geschwister haben von klein auf Instrumente gespielt. Matthias, der jüngste der Familie bekam schon mit 3 Jahren Cello Unterricht mit Sally-Ann Brown. Später studierte er dann an der Waikato Universität bei Professor James Tennant.

Schon mit 17 Jahren machte er seinen Abschluss und seit Anfang 2019 studiert er in Düsseldorf bei Professor Pieter Wispelweij an der Robert Schumann Hochschule für seinen Master.

Balzat gewann viele Wettbewerbe und Auszeichnungen in Neuseeland und auch in Deutschland. 2019 bekam er einen der ersten Preise des Sieghardt-Rometsch-Wettbewerbs an der Robert Schumann Hochschule.